01.05.2019     Kickers D1 nur Sieger der Herzen" durch unglücklichen Elfmeter

D1 der Kickers Obertshausen verkauft sich teuer im Pokalfinale gegen die SG Rosenhöhe

Freudige Erwartung und hohe Anspannung, beides konnte man den Spielern der D-Jugend des FC Kickers Obertshausen ansehen als sie Finale um den Kreispokal am 1. Mai auf dem Sportplatz der Germania Bieber in Offenbach auf die SG Rosenhöhe trafen.

So begann die Partie vielversprechend für die Obertshäuser, denen viele Anhänger aus dem Heimatverein zur Unterstützung nach Bieber gefolgt waren und es herrschte lebhafte Stimmung. Die Mannschaft der Rosenhöhe spielte ebenfalls gut auf und es entwickelte sich ein gleichwertiges Match, bei dem besonders die Obertshäuser Abwehr auf der Hut war. Außenverteidiger Ante Brajko lies den Stürmer mit Nummer 7 der SG Rosenhöhe nicht aus den Augen, technisch flink wurde jeder Angriff abgelaufen. Auch über das Mittelfeld gelang der SG Rosenhöhe kein erfolgreicher Torabschluss, denn dort stand Verteidiger Francesco Mirizzi bereit. Auf dem linken Flügel machte Kickersspieler Zeljko Gadze den Weg für die Offenbacher Angreifer zu und spielte gleichzeitig seine gewohnte Offensivposition außen, um die Stürmer Leon Repp und Jannick Both zu bedienen. Diesen wollte jedoch kein erfolgreicher Torabschluss gelingen, denn auch die Kickers taten sich zunächst schwer in den Offenbacher Strafraum vorzudringen. Loran Reshani und Ali Rahimi gestalten das Aufbauspiel im Mittelfeld gegen solide stehende Spieler der Rosenhöhe.

Ein blitzschnell gestarteter Angriff über Außen von Said Naseri wurde durch Foulspiel von Offenbacher Seite vereitelt, der Obertshäuser ging dadurch im Strafraum zu Fall, der Foulelfmeter blieb jedoch aus.

So endete die erste Hälfte 0:0. Nach der Pause wurden die Kickers mutiger, das Spiel offensiver, doch die Schüsse auf das Offenbacher Tor kamen zu unplatziert. Im Sturm des FCK gab Masab Heidari zur Unterstützung ein starkes Debüt. Stark kämpfte auch Gabriel Franczyk auf der Doppelsechs mit Said Naseri. Zahlreiche Freistöße, die im zunehmend raueren Match gewährt wurden, brachten für beide Mannschaften keinen Torerfolg, nicht zuletzt weil auch Kickers Torhüter Tyler Schlicht mit Glanzparaden aufwartete. 
Doch gegen den Elfmeter in der 44. Minute durch die Nummer 7 der SG Rosenhöhe war der souveräne Keeper machtlos. Der Pfiff zum Strafstoß kam für die Kickers wie auch das Publikum überraschend. Der Schiedsrichter wollte bei der kurz vorher ausgeführten Ecke ein grobes Foulspiel mit dem Ellenbogen gesehen haben, was den Beteiligten jedoch unauffällig erschien, fand der Zweikampf um den Ball doch an anderer Stelle statt. 
Die Rosenhöhe gelang damit der 1:0 Führungstreffer. Doch die Kickers gaben trotz des Schocks über den unglücklichen Elfmeter nicht auf und erspielten sich durch schnelle Konter und mutiges Kombinationsspiel noch zwei gute Torchancen in den verbleibenden 15 Minuten. Haroun Amghar besetzte den Sturm, in der Abwehr klärte Maurice Langert die Angriffe der Offenbacher. Der ersehnte Ausgleich wollte jedoch nicht mehr gelingen.

Dennoch hatten die Obertshäuser nach dem harten Kampf die Sympathie des Publikums auf ihrer Seite und wurden nach Abpfiff stürmisch als „Pokalsieger der Herzen“ gefeiert.